Neo-Testschwimmen

Letzte Woche war ich beim Neo (Neoprenanzug) testen.

Veranstaltet wurde der Test vom Triathlonshop Nürnberg im Hallenbad in Schwabach und es war eine wirklich tolle Sache.

Angemeldete hatte ich mich, weil mein (alter) Neo, den ich mir vor einem Jahr gebraucht gekauft hatte, nicht wirklich gepasst hat. An den Beinen war er viel zu groß und an den Schultern viel zu eng. Damals war es ein super Schnäppchen, das ich über eine Facebookgruppe erwarb.

Jetzt wollte ich die Gelegenheit nutzen, um mal zu wissen, wie sich ein passender Neo anfühlt. Jedoch hatte ich keine Absicht mir tatsächlich einen zu kaufen, aber es kommt immer anders, als man denkt…

Ich begleitete also eine Freundin, die unbedingt einen neuen Neo brauchte. Wir kamen im Schwimmbad gegen 15 Uhr an. In der Schwimmhalle waren Ständer mit Neo s von 5 Firmen, glaub ich, aufgebaut. Man bekam am Eingang einen Zettel mit seinem Namen, Vorschläge für Anzüge, die zu den persönlichen Bedürfnissen passten und einen Bewertungsbogen, damit man sich nach dem dritten Anzug auch noch erinnern konnte, warum der erste besser war.

Dann ging es los: Ich starte mit einem Neo von Zone 3, der passte hier nicht, probierte einen von ORCA, der passte wo anders nicht, meistens waren es Damenmodelle, die an den Schultern zu eng und unflexibel waren.


Es ging weiter mit Modellen von Sailfish, aquamen usw. aber es war kein perfekter Anzug dabei. Nach dem fünften Anzug schwand langsam die Kraft, denn so ein dauerndes Neo anziehen, 200-400m schwimmen, Neo wieder ausziehen, kann ganz schön anstrengend werden. Zum Glück waren genügend Mitarbeiter des Shops da, die einen zum einen berieten und zum anderen beim An- und Ausziehen halfen.

 

Nach dem siebten Neo war meine Kraft, Motivation und Geduld so langsam am Ende.


Da bekam der Orca Equipe eine letzte Chance. Ziemlich unmotivierte schlupfte ich hinein und war sofort überrascht, dass er sich im ersten Moment schon ganz anders angefühlte. Neo geflutet und die ersten Bahnen geschwommen und ich war überzeugt – das ist der perfekte Neo für mich. Das Schwimmen fühlte sich so gut an, dass ich weder wieder aus dem Wasser noch aus dem Neo raus wollte.

 

Tja und dann stand ich vor dem Dilemma: Nachdem dieses Jahr keine längere Distanz ansteht, tut es doch der alte Neo noch… aber wahrscheinlich schwimme ich mit dem neuen doppelt so schnell, weil er einfach perfekt passt…aber wirklich so viel Geld investieren für die halbe Stunde im Wasser? Was tun? Mitten in dieser schweren Entscheidung erfuhr ich, dass der Neo nicht mehr produziert wird und somit die Anprobe-/Ausstellungsstücke verkauft mit entsprechendem Nachlass verkauft werden. Man müsste sich sofort entscheiden und den Neo gleich mitnehmen. Da war es klar! Ich nehme ihn! Eigentlich hatte ich mit insgeheim schon vorher dafür entschieden, manchmal braucht man jedoch noch einen kleinen „Schups“ in die richtige Richtung.

Und so kehrte ich ziemlich müde, aber sehr glücklich mit meinem neuen Neo nach Hause zurück und freue mich jedes Mal, wenn ich ihn hängen sehe und wie er mit seinem Geruch mein Badezimmer füllt. Ich weiß, das klingt sehr strange, aber ich kann mich über so was freuen 😉

Es wird also Zeit, dass endlich die Freiwassersaison – und sei es nur im Freibad – eröffnet wird und ich ihn endlich einweihen kann!

(Das witzige Highlight – Ein A…geweih auf dem Neo)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s